20 September 2018    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   NavigationTurniereLJEM 2017

Landesjugendeinzelmeisterschaften (LJEM 2018)

 

Auch in diesem Jahr platzte das Kiek In! in Neumünster wieder aus allen Nähten. Bereits einige Wochen vor dem Turnier in der 2. Osterferienwoche waren alle Betten im Haus vergeben und so mancher, der sich zu spät angemeldet hatte, wurde unfreiwillig zum Zwischenfahrer. Letztendlich nahmen 237 Spieler an den diesjährigen Landesjugendeinzelmeisterschaften teil. Auch die SJSH wartete mit einem Novum auf. Pünktlich zum Turnierstart präsentierte sie sich mit einer völlig neuen und ansprechenden Homepage.

Für unseren Verein gab es einen neuen Teilnehmerrekord. Mit 17 (!) TeilnehmerInnen waren wir in allen Altersklassen und bis auf die U14 Meisterklasse auch in allen Turnieren vertreten.

Und um es vorweg zu nehmen, es wurde für uns ein fantastisches Turnier. Alle kämpften leidenschaftlich um die Punkte, und die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Die DWZ-Auswertung (siehe unten) zeigt dies deutlich; die wenigen Minuspunkte kann man schlichtweg ignorieren. Hanna in der U8w und Minh Dat in der U12 bescherten uns einen Landesmeister- bzw. einen Vizelandesmeistertitel. Der 2. Platz von Simon in der Vormeisterklasse U16 war ebenso eine tolle Leistung.

Montagmittag – Anmeldeschluss für die U14-U18, aber einer fehlte, obwohl er am frühen Morgen noch Kontakt zu seinen Mitspielern hatte. Auch telefonisch war er nicht zu erreichen, und die Anmeldefrist war bereits abgelaufen. Aber schließlich klärte sich alles auf. Unser Neuling war zu unserem Spiellokal in Gadeland gefahren und wartete dort sehnlichst auf die anderen. Kann passieren.

Leider gab es auch in diesem Jahr wieder leidliche Vorgänge mit dem Eigentum des Hauses und einmal mehr gehörte der Fahrstuhl zu den “Opfern“, so dass sich die Turnierleitung gezwungen sah, entsprechende Turnierausschlüsse anzudrohen. Es ist mir unerklärlich, warum sich manche Kinder in fremden Gefilden einfach nicht benehmen können. Letztlich wollen alle, dass das Kiek In! auch in zukünftigen Jahren ein guter Gastgeber für die LJEM-Teilnehmer ist. Auch der Umgangston untereinander ist an so mancher Stelle erstaunlich rauer geworden. So passierte es, dass das Remisangebot eines U12-Spielers von seinem Gegner mit den Worten „Dir hat man wohl ins Hirn geschissen“ beantwortet wurde. Der besagte Spieler kam mit einer Verwarnung davon und die Turnierleitung machte am nächsten Morgen eine entsprechende Ansage, dass die nächste Verfehlung dieser Art aufgrund unsportlichen Verhaltens sofort mit Partieverlust geahndet wird. Zum Glück kam es nicht dazu. Es passierte auch, dass eine Spielerin, die am Zug war, ihr Smartphone in die Hosentasche steckte und auf der Toilette verschwand. Da dies ihrer Gegnerin auffiel und irgendwie komisch vorkam, meldete sie sich beim Schiedsrichter. Als die Spielerin zurückkam, wurde ihre Partie nach kurzer Befragung durch den Schiedsrichter genullt. Leider besaß sie dann sogar den Mut (oder die Frechheit?) nach einer halben Stunde (nun als Zuschauer) wieder das Spiellokal zu betreten, was an sich ja ok ist, aber demonstrativ mit dem Smartphone in der Hand? Da bleibt einem die Spucke weg und man fragt sich, was soll aus solch einer Spielerin mal werden? Fairness schreibt sich anders. Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass keiner unserer Spieler in diese Vorfälle verwickelt war.

Natürlich gab es auch bei dieser Meisterschaft so manche zu schnell beendete Partie unserer Teilnehmer. Aber wenn ein Spieler ins Analysezimmer kommt und von selbst sagt: „Britta, ich weiß, dass ich zu schnell gespielt habe.“, dann ist das doch schon der beste Ansatz mit der Aussicht auf Besserung :-).

Und wie war das mit dem Handyklingeln während der Partie? Letztes Jahr erwischte es einen der unsrigen. Und dieses Jahr ebenso! Grrrh! Das nenne ich „Lernen durch Leiden“, besonders dann, wenn man eine Figur mehr hat und klar auf Gewinn steht. Die Möglichkeit der Partieanalyse nutzten viele. Hierbei wurde ich an einigen Tagen auch von Bastian Damerow, Siegfried Priemer, Matthias Behrendt, Andreas Hein und Siegfried Rummey unterstützt. Vielen Dank nochmal dafür.

Es gab auch den einen oder anderen „hohen“ Besuch. So schaute Malte Ibs, ehemaliger Vorsitzender der SJSH und aktueller Vorsitzender der Deutschen Schachjugend vorbei und wurde von vielen freudig begrüßt. Auch GM Rasmus Svane kam vorbei, spielte ein paar Partien und schaute seinen Geschwistern Frederik und Freja in der U14 Meisterklasse über die Schulter.

Auch dieses Jahr beteiligte sich unser Verein wieder an der Aktion für „Terres des Hommes“ und erstand für eine Spende die Felder a2. a7. h2 und h7 auf dem Spendenbrett. Am Samstag gab es dann noch etwas für die Augen. Sascha Morawe (Spielleiter Einzel) und Julian Schwarzat (1-Tag-Nicht-mehr-Vorsitzender-der-SJSH) lösten ihr Versprechen ein, weil die Spendensumme i.H.V. 300€ für „Terres des Hommes“ noch nicht zusammen gekommen war. Sie rannten den ganzen Tag in neongelb und orangefarbenem Outfit, kurzen Hosen und Leggins herum. Was für ein Gaudi!

Am Rahmenprogramm nahmen unsere Spieler auch wieder in den verschiedenen Turnieren teil. Bei der Landesjugendblitzmannschaftsmeisterschaft belegten wir (Minh Dat, Max R., Huy und Kjell) einen beachtlichen 4. Platz bei 11 teilnehmenden Mannschaften. Und auch bei der Landesjugendblitzeinzelmeisterschaft hatten wir mit Simon einen Teilnehmer gestellt. Er belegte im B-Finale den 7. Platz. Beim Überraschungsschach waren wir durch Huy vertreten. Er kam im Feld der 44 Teilnehmer auf einem beachtlichen 16. Platz ein. Und beim Chaosturnier landete unser MMTK Team (Kjell, Timur, Minh Dat, Max) nach 11 Spielen im Rundenturnier auf dem 7. Platz. Schön, dass alle ihren Spaß fanden.

Auch ich beteiligte mich an einem Mini-Wettbewerb und war die Beste beim Schätzen der Anzahl Figuren in einer großen Schüssel. Meinen Preis (einen Schachgutschein von chess24) werde ich demnächst bei einem der Jugendturniere spendieren.

Platz

Name

Punkte

DWZ-Veränderung

           U10, 69 Teilnehmer, 11 Runden

   42. (1. U8w)

   Hanna

   5,0

   -11

   47.

   Marlon

   5,0

   757 (Erst-DWZ)

   61.

   Yusuf

   4,0

   ./.

                   

           U12, 48 Teilnehmer, 11 Runden

   2.

   Minh Dat

   8,0

   +51

   6.

   Max R.

   7,5

   +12

   7.

   Kjell

   7,5

   +238

   22.

   Onur

   6,0

   +19

            U14, Vormeister, 43 Teilnehmer, 9 Runden

   19.

   Timur

   5,0

   -12

           U16, Vormeister, 30 Teilnehmer, 9 Runden

    2.

   Simon

   7,0

   +59

   18.

   Sören

   4,5

   -3

   22.

   Duc Huy

   3,5

   +23

   28.

   Yannick B.

   3,0

   772 (Erst-DWZ)

           U16, Meisterklasse, 10 Teilnehmer, 9 Runden

   9.

   Amina

   2,5

   +71

           U18, Vormeister, 17 Teilnehmer, 9 Runden

   12.

   Robert

   4,0

   +25

   13.

   Malte

   3,5

   925 (Erst-DWZ)

   16.

   Lars

   3,0

   -71

           U18, Meisterklasse, 10 Teilnehmer, 9 Runden

    6.

   Urs

   4,0

   +19

 

Wir haben uns entschieden, Kjell als besten Spieler dieser LJEM auszuzeichnen. Sowohl mit seiner gigantischen DWZ-Steigerung als auch der Verbesserung seines Startplatzes (Nr. 19) auf den 7. Platz lag er in der Einzelleistung ganz vorn. Er bekommt einen Buchpreis. Herzlichen Glückwunsch!

Und dann gab es am 07.05.17 noch Stichkämpfe um die Teilnahme an der DJEM, an denen 2 unserer Spieler beteiligt waren. Minh Dat als Zweiter in der U12 musste gegen den Lübecker Robert Matinyan antreten. In der 1. Partie hatte er eine Figur weniger, aber auch der Gegner patzte noch und Minh Dat gewann. In der 2. Partie bot Minh Dat in etwas besserer Stellung Remis und Matinyan nahm sofort an??? Amina musste sich wie schon im Vorjahr aufgrund der komplexen Mädchenregelung wieder mit der Lübecker Spielerin Alexandra Mundt messen. Die 1. Partie lief verhalten an, und als sie dann auf Gewinn stand, musste sie einen harmlosen Angriff abwehren, was sie so schlecht tat, dass die Partie sofort kippte. In der 2. Partie war dann die Luft raus; es sollte wieder nicht sein. Herzlichen Glückwunsch an Minh Dat, drücken wir ihm für die Deutschen die Daumen.

 

Unter www.sjsh.de/turniere/ljem könnt Ihr alle Tabellen, Einzelergebnisse und Berichte zu den Meisterschaften nachlesen.

DWZ-Auswertungen:

U10: www.schachbund.de/turnier/B716-A00-U10.html

U12: www.schachbund.de/turnier/B716-A00-U12.html

U14 VM: www.schachbund.de/turnier/B716-A00-14V.html

U16 VM: www.schachbund.de/turnier/B716-A00-16V.html

U16 MK: www.schachbund.de/turnier/B716-A00-16M.html

U18 VM: www.schachbund.de/turnier/B716-A00-18V.html

U18 MK: www.schachbund.de/turnier/B716-A00-18M.html



Britta

Fotos mit freundlicher Genehmigung der SJSH sowie der Familien Resech und Tran
Copyright © 2012 SC Agon Neumuenster Vereinsinformationen |  Links |  Impressum |  Mailinglisten